Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2017/18

 

Spielbericht, 12. Spieltag, 5.11.2017:

 

TSV - SV Hohenwettersbach 0:4 (0:1)

 

 

Gegen den Tabellenzweiten und Meisterschaftsanwärter SV Hohenwettersbach unterlag unsere Mannschaft mit 0:4 (0:1). Der Sieg des hohen Favoriten war aufgrund der Spielanteile und der Überlegenheit natürlich verdient, fiel aber gegen eine wieder sich sehr teuer verkaufende TSV-Mannschaft um zwei Tore zu hoch aus.

Spielbericht, 11. Spieltag, 29.10.2017:

 

TSV Auerbach ll - TSV 1:1 (0:0)

 

 

 

Endlich konnte sich die TSV-Mannschaft für ihren stets großen Aufwand belohnen und im Kellerduell bei der Kreisliga-Reserve des TSV Auerbach einen Punktgewinn erzielen.

Im trotz des schlechten Wetters hervorragend bespielbaren Pneuhage-Stadion des TSV kam es in der ersten Halbzeit kaum zu Torchancen. Wenn es gefährlich wurde bzw. wenn eine Mannschaft für das Führungstor in Frage kam, dann war es ohne Zweifel der Gastgeber. Bis auf eine sehr gute Einschussmöglichkeit und die ein oder andere gefährlichere Situation, kamen die Auerbacher trotz ihrer Feldvorteile aber zu keinen "Groß-Chancen".
Im zweiten Spielabschnitt drehte sich das Spiel. Nun war der TSV die bessere Mannschaft, konnte aber bis zur 75. Minute aus drei, vier sehr guten Gelegenheiten nicht das in "der Luft liegende" Führungstor erzielen. Und wie es im Fußball dann manchmal so ist, ging nun der Gastgeber bei einem seiner wenigen Angriffe in Führung. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde unglücklich ins lange Eck des TSV zur zu diesem Zeitpunkt äußerst glücklichen und überraschenen Führung der Hausherren abgefälscht. Die TSV-Elf zeigte trotz des bitteren Nackenschlags aber einmal mehr eine klasse Moral. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurde man dann doch noch mit dem Ausgleich belohnt. Wie bei den Karlsbadern musste hierfür ein Eigentor nach einer Standarsituation herhalten.
Insgesamt ein gerechtes Unentschieden. Nach den 90 Minuten war der TSV von den Chancen im zweiten Durchgang eigentlich näher am "Dreier". Da der Ausgleich aber kurz vor dem Ende fiel und die ersten 45 Minuten an die Auerbacher gingen war es eine letztlich gerechte Punkteteilung.
Obwohl es sich um ein Kellerduell der Kreisklasse C1 handelte, sah man deutlich warum beide Mannschaft die fairsten Teams der Liga stellen. Der sehr gute Schiedsrichter N. Blöth musste nur eine einzige, berechtgte gelbe Karte an den TSV zeigen (die Einzige im ganzen Spiel). Trotz das es eins sehr umkämpftes Spiel war verlief es, bis auf die ganz schmutzige Szene von Auerbach-Akteur Häfele (für die sich der Gegner aber auch mehrfach entschuldigte), sehr fair von beiden Seiten! Kompliment!

Spielbericht, 10. Spieltag, 22.10.2017:

 

TSV - FC Alemannia Eggenstein ll 0:2 (0:1)

 

 

 

Auch gegen den Aufstiegskanidaten FC Alemannia Eggenstein ll zeigte unsere Mannschaft eine äußerst engagierte Leistung. Am Ende unterlag man den spielstarken Eggensteiner mit 0:2 (0:1), hatte sich aber (einmal mehr) sehr teuer verkauft. Hoffentlich gibt es in den nächsten Wochen nicht viele Ausfälle in personeller Hinsicht weiter, das kann der Mini-Kader des TSV einfach nicht verkraften.
Am Sonntag gastiert man, Spielbeginn bereits um 12.30 Uhr, beim TSV Auerbach ll.

Spielbericht, 9. Spieltag, 15.10.2017:

 

DJK Rüppurr - TSV 4:2 (0:0)

 

 

 

Ein starker Auftritt des TSV beim Tabellenzweiten DJK Rüppurr blieb am Ende leider unbelohnt. Mit 4:2 (0:0) konnten sich die hochfavorisierten Gastgeber am Ende durchsetzen.

Knapp eine Stunde lang sah man optisch stets überlegene Rüppurrer, die gegen eine (wieder einmal) unglaublich leidenschaftlich kämpfende und arbeitende TSV-Elf nicht zum Führungstor kam. Das Führungstor dann genauso bitte wie umstritten, denn nach Ansicht der TSV-Spieler hielt Torhüter Runde Helk den Ball vor der Linie, der Schiedsrichter hatte den Ball aber ein „paar Millimeter“ hinter der Linie gesehen. Sehr, sehr bitter das der haushohe Favorit so in Führung ging. Wer dachte aber mit dem 2:0 zehn Minuten später würde sich der TSV geschlagen geben sah sich getäuscht! In der 82. Spielminute verkürzte Kevin Merz auf 1:2 (endlich!) und der TSV setze alles auf eine Karte. In der 89. Minute dann die vermeintlich Vorentscheidung, als die Gastgeber durch einen Elfmeter der keiner war (der Elfmeter war berechtigt, allerdings kann er normal nicht mehr gegeben werden wenn die 1000% Chance beim Vorteil laufen gelassen und vergeben wird) auf 3:1 stellten. In der 90. Minute kam der TSV abermals auf 2:3 heran (unglaubliche Moral), kassierte aber mit dem Ende der Nachspielzeit per Konter das entscheidende 4:2 der DJK. Das Schiedsrichter Tretter in der zweiten Halbzeit, aus TSV-Sicht, zwei sehr entscheidende Szenen „pro Favorit“ wertete war natürlich frustrierend. Allerdings machen auch Schiedsrichter eben einmal Fehler, die ansonsten immer sehr gut die Spiele leiten. So ist nun mal Fußball – und dies gilt es zu akzeptieren im Sport.

Spielbericht, 8. Spieltag, 8.10.2017:

 

TSV - TSV Wöschbach 0:1 (0:1)

 

 

Eine unglückliche 0:1-Niederlage musste unsere Mannschaft gegen den TSV Wöschbach einstecken. In einer recht ereignisarmen ersten Halbzeit gingen die Gäste aus dem Pfinztal durch einen etwas kuriosen Treffer in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Elf alles um zum Ausgleich zu kommen, konnte aber einige Torchancen einfach nicht verwerten. Bis zum Schluss blieb es spannend, der TSV warf alles nach vorne, die Wöschbacher versäumten es mit einigen hochkarätigen Konterchancen das entscheidende 0:2 zu erzielen.
So sarkastisch es klingen mag, wäre es wohl beim TSV derzeit einfacher wenn man (wie vielleicht vor dieser sehr schwierigen Saison erwartet) Woche für Woche klar und deutlich verlieren würde. So bleibt ein hohes Maß an Aufwand, eine deutlich verbesserte Defensivarbeit und die vierte 1:0-Niederlag in dieser Spielzeit zu Buche stehen – aber eben keinerlei Belohnung in Form von Toren oder überraschenden Zählern. Wo die Mannschaft ihre größten Probleme hat, ist beim Blick auf das Torverhältnis nach 7 Spielen (0:19) unschwer zu erkennen.
Am Sonntag gastiert der TSV bei einem der „großen drei“ der Spielklasse wenn man beim Tabellenzweiten DJK Rüppurr gastiert.

Spiebericht, 7. Spieltag, Sonntag 1.10.2017:

 

ATSV Mutschelbach lll - TSV 4:0 (3:0)

 

 

 

Beim Auswärtsspiel auf dem tollen Trainingsgelände des ATSV Mutschelbach, musste man sich bei dessen dritter Mannschaft mit 0:4 (0:3) geschlagen geben.

Zumindest der erste Saisontreffer war mehr als drin, leider wurden die Torchancen hierzu (u. a. ein Elfmeter) nicht genutzt.

Spielbericht, 6. Spieltag, Sonntag, 24.9.2017:

 

TSV - SC Schielberg 0:2 (0:1)

 

 

 

Und täglich grüßt das Murmeltier… So ähnlich kann man derzeit die Situation beim TSV bezeichnen. Auch gegen den durchaus ambitionierten SC Schielberg war unsere Elf ersatzgeschwächt. Und auch an diesem Sonntag versuchte sie alles und kam mit etwas Glück für überraschend „Zählbares“ in Frage. Allerdings war es auch so dass man nach der 0:2-Niederlage, die die Schielberger mit dem entscheidenden 0:2 kurz vor Abpfiff besiegelten, wieder nach viel Aufwand eben ohne Ertrag da stand.

Wie zu erwarten waren die Gäste aus Marxzell die feldüberlegene Mannschaft, mit die beiden dicksten Chancen im ersten Durchgang hatte aber der TSV. Dennoch führte der Gast nach einem Treffer nach einem seitens des TSV schlecht verteidigten Eckball. Im zweiten Durchgang versuchte der TSV zwar alles irgendwie zum Ausgleich zu kommen, diesen verhinderte einmal per Glanztat der Gäste-Keeper, dennoch hatten auch in diesen 45 Minuten die Schielberger immer mehr vom Spiel. Personell und von den Spielverläufen her erneut auch einfach Pech für unsere Mannschaft, dennoch war der Sieg des SCS natürlich verdient.

Deutlich die wenigsten Gegentreffer der unteren Teams hat man bisher kassiert, wenn man aber vorne noch nicht getroffen hat bringt dies (außer deutlich stabileren Resultaten wie die letzten Jahre) nicht viel.

Spielbericht, 5. Spieltag, Samstag, 16.9.2017:

 

FV Sulzbach - TSV 1:0 (0:0)

 

Erneut zeigte die (leider weiterhin ersatzgeschwächte) TSV-Elf eine enorm engagierte Leistung, musste sich beim letztjährigen B-Ligisten allerdings mit dem knappsten aller Resultate, sprich 1:0, geschlagen geben.

In der Schlussphase verpasste der TSV in zwei, drei Situationen den möglichen Ausgleich. Zuvor hatten die Sulzbacher auch die Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, scheiterten aber am starken TSV-Torsteher Rune Helk.

Am Sonntag empfängt man um 15 Uhr den SC Schielberg in Etzenrot. Es wäre sehr schön, wenn man mal (zumindest überwiegend) alle Spieler zur Verfügung hätte. Das würde die Chancen auf eine Überraschung sicherlich nicht schmälern.

Spielbericht, 4. Spieltag, Samstag, 9.9.2017:

 

TSV - ASV Hagsfeld ll 0:7 (0:3)

 

 

TSV mit "Rumpf-Elf" ohne Chancen gegen den Meisterschafsfavoriten

Am vergangenen Samstag hatte man gegen den Tabellenführer uns Meisterschafsfavoriten Nummer eins, die Kreisliga-Reserve des ASV Hagsfeld, keine Chance. Ohne insgesamt 11 (!!) Spieler, konnte man nur durch Aushilfen und viel improvisieren eine Mannschaft stellen. So konnte man die erwartet klare Niederlage von 0:7 gegen die Hagsfelder, die ihre Überlegenheit in dieser Klasse sichtlich zeigten, nicht verhindern.
Nach dem nun dieser Tage noch insgesamt 6 (!) Urlauber zurückkehren und sich vielleicht der ein oder andere verletzte zurückmeldet, hofft man die Zeiten in denen man personell dezimiert ist hinter sich zu lassen.
Das nächste Spiel steht (wieder) bereits am Samstag an. Um 15.30 Uhr gastiert unsere Elf beim B-Klassenabsteiger FV Sulzbach. Unsere Mannschaft wird sicherlich alles daran setzen, um in Sulzbach vielleicht für eine Überraschung sorgen zu können.

Spielbericht, 2. Spieltag, Freitag, 1.9.2017:

 

FC West Karlsruhe ll - TSV 1:0 (1:0)

 

 

Eine ganz starke Leistung zeigte die TSV-Elf bei der hoch eingeschätzten und gut aufgestellten Reserve des FC West, konnte aber dennoch die knappe 1:0-Niederlage nicht verhindern. Trotz dass man immer noch auf einige Leistungsträger verzichten muss zeigte die TSV-Elf eine taktisch sehr disziplinierte Leistung - und was man kämpferisch und läuferisch auf den Platz brachte war wirklich top. In der Nachspielzeit hatte der TSV sogar die Möglichkeit zum Ausgleich, leider schrammte man im wahrsten Sinne des Wortes nur Millimeter an einem sensationellen Punktgewinn vorbei.
Bereits am späten Samstagnachmittag empfängt unsere Mannschaft mit dem ASV Hagsfeld die nächste Kreisliga-Reserve. Die Hagsfelder untermauerten ihre Rolle als Meisterschaftsfavorit vergangenen Sonntag mit einem 10:1 (!!) - Sieg gegen den Vorjahresdritten SV Nordwest Karlsruhe.

Spielbericht, 1. Spieltag, Sonntag 20.8.2017:

 

ESG Frankonia Karlsruhe - TSV  4:0 (2:0)

 

 

 

Kontakt:

info@tsv-etzenrot-1907.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Etzenrot 1907 e.V.